• Frisch ausgepackt !

Herzlich willkommen!

Vielen Dank für Ihren Besuch in unserem  Online-Shop.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Shoppen!

 

Zur Webseite der Buchhandlung Lesezeichen

 

Quergelesen - Das Büchermagazin für Kinder im RBB

 'quergelesen' wird 10 – wenn das kein Grund zum Feiern ist! Am
4. April 2004 wurde die erste Sendung im KiKA ausgestrahlt und in ungefähr 120 Sendungen wurden zwischen  600 und 700 Bücher vorgestellt und noch viel mehr gelesen. Für junge Leseratten  gibt es viel zu entdecken.

www.rbb-online.de/quergelesen

Zeitgeschichte

Geschichte der Päpste

Alfred Grosser: Le Mensch

Grosser, Alfred?: ??Le Mensch . ??
Die Ethik der Identitäten . 2017 . Sprache: Deutsch. 288 S.
978-3-8012-0499-0 6-Sterne
GEB 24.90 EUR

Zusatztext

Wer bestimmt, was der Mensch ist: als Individuum oder Amtsinhaber, als Angehöriger einer Gruppe, Religion oder Ethnie? Facettenreich und mit vielen persönlichen Rückblicken schreibt der große Europäer Grosser über die Entstehung und Moral sozialer Identit?t. Dabei wehrt er sich gegen ein altes Grundübel, das aktueller ist denn je - den Finger, der auf andere zeigt, das "schlimme DIE": DIE Muslime, DIE Frauen, DIE Juden, DIE Deutschen, DIE Flüchtlinge. Ein großes Buch, das uns auffordert, auch in schwierigen Zeiten niemals unsere Menschlichkeit zu verlieren.
Klar in der Sprache und konkret in der Sache nimmt Alfred Grosser das Menschsein auf allen Feldern des gesellschaftlichen Lebens unter die Lupe: Kultur, Politik und Erziehung, Geschlecht, Geschichte und Religion, Geld und nationale Mythen - und natürlich unsere Identität in einem Europa mit Flüchtlingen oder ohne. Er warnt eindringlich vor Politikverachtung und zieht Bilanz über das "Menschwerden inmitten der Verzweiflung am Weltgeschehen". Sein Credo: "Penser juste, donc à la fois avec justesse et avec justice - Richtig denken heißt, mit Richtigkeit und mit Gerechtigkeit denken. Das klingt zwar im Deutschen nicht so gut, sagt aber doch das Wesentliche."
Autorenportrait

Dr. Alfred Grosser, geb. 1925 in Frankfurt, ist seit 1937 französischer Staatsbürger. Er ist emeritierter Professor für Politikwissenschaft am Institut d'Etudes Politiques in Paris und Journalist, außerdem Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels, Träger des großen Verdienstkreuzes mit Stern und Schulterband der Bundesrepublik Deutschland, der Wilhelm-Leuschner-Medaille 2004 sowie vieler anderer Auszeichnungen und Preise. Er ist Autor zahlreicher Publikationen und versteht sich dabei als 'Mittler zwischen Franzosen und Deutschen, Ungläubigen und Gläubigen, Europäern und Menschen anderer Kulturen'.

Unsere Buchempfehlung im August

 


 Haruf, Kent :   Unsere Seelen bei Nacht .   
Roman .   Übersetzung: Pociao .   2017 .   208 S.   
978-3-257-06986-0     
 - Diogenes -             6-Sterne 
LN        20.00 EUR       

 

 

Zusatztext

Holt, eine Kleinstadt in Colorado. Eines Tages klingelt Addie, eine Witwe von 70 Jahren, bei ihrem Nachbarn Louis, der seit dem Tod seiner Frau ebenfalls allein lebt. Sie macht ihm einen ungewöhnlichen Vorschlag: Ob er nicht ab und zu bei ihr übernachten möchte? Louis lässt sich darauf ein. Und so liegen sie Nacht für Nacht nebeneinander und erzählen sich ihre Leben. Doch ihre Beziehung weckt in dem Städtchen Argwohn und Missgunst.
Autorenportrait

Kent Haruf, geb. 1943, wuchs in Colorado auf. Er besuchte den berühmten Iowa Writers Workshop und war dann als Lehrer tätig. Mit seinem Roman 'Flüchtiges Glück' gelang ihm in Amerika der ganz große Durchbruch: Das Buch war nominiert für den 'National Book Award', stand wochenlang auf den Bestsellerlisten und wurde bisher über 600.000 mal verkauft. Kent Haruf lebte Frau in Murphysboro, Illinois, und unterrichtete Literatur an der Southern Illinois University.
Autorenportrait

Kent Haruf is the author of six novels (and, with the photographer Peter Brown, West of Last Chance ). His honours include a Whiting Foundation Writers' Award, the Mountains & Plains Booksellers Award, the Wallace Stegner Award, and a special citation from the PEN/Hemingway Foundation; he was also a finalist for the National Book Award, the Los Angeles Times Book Prize, and The New Yorker Book Award. Benediction was shortlisted for the Folio Prize. He died in November 2014, at the age of seventy-one.
 
 

Lesung.net

Das Onlineportal Lesungen.net
präsentiert Audioaufnahmen
von Schriftstellern aus dem
Tonarchiv des Literarischen
Colloquiums Berlin (LCB). 
Das LCB bietet über dieses
Online-Portal historische  und
aktuelle Veranstaltungen  seines
Tonarchivs zum kostenfreien
Nachhören und Download an.
Das Tonarchiv reicht bis in die
60er Jahre zurück.
www.lcb.de




FooterPaymentDisplay
Sicher & bequem bezahlen :
paypal
Gerne sind wir für Sie da:

Dies ist der Sommer, der nicht endet,

Der Woche blau an Woche reiht,

Als stünde in ihm still die Zeit -

Dies ist der Sommer, uns gespendet,

Damit wir, seiner froh zu Zweit,

Sein langsam sonniges Hinfliessen,

Wie einzig unserem Glück geweiht

Bewusst als ein Geschenk genießen.

Uriel Birnbaum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Buchhandlung Lesezeichen
Inh. Ilona Lang
Hohenzollernplatz 7
14129 Berlin

Tel. 030 803 66 61
E-Mail: buch.lesezeichen@gmx.de
www.buch-lesezeichen.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9 - 18 Uhr
Samstag 9 - 13 Uhr