• Frisch ausgepackt !

Herzlich willkommen!

Vielen Dank für Ihren Besuch in unserem  Online-Shop.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Shoppen!

 

Zur Webseite der Buchhandlung Lesezeichen

 

Quergelesen - Das Büchermagazin für Kinder im RBB

 'quergelesen' wird 10 – wenn das kein Grund zum Feiern ist! Am
4. April 2004 wurde die erste Sendung im KiKA ausgestrahlt und in ungefähr 120 Sendungen wurden zwischen  600 und 700 Bücher vorgestellt und noch viel mehr gelesen. Für junge Leseratten  gibt es viel zu entdecken.

www.rbb-online.de/quergelesen

Zeitgeschichte

Europäische Katastrophe, Deutsches Trauma

Ishiguro, Kazuo : Was vom Tage übrig blieb

 

 

Zusatztext

Stevens dient als Butler in Darlington Hall. Er sorgt für einen tadellosen Haushalt und ist die Verschwiegenheit in Person: Niemals würde er auch nur ein Wort über die merkwürdigen Vorgänge im Herrenhaus verlieren. Er stellt sein Leben voll und ganz in den Dienst seines Herrn. Auch die vorsichtigen Annäherungsversuche von Miss Kenton, der Haushälterin, weist er brüsk zurück. Viele Jahre lang lebt ergeben in seiner Welt, bis ihn eines Tages die Vergangenheit einholt. Das kritische Portrait einer von Klasse und Hierarchien geprägten Gesellschaft und eine bittersüße Liebesgeschichte, erzählt von einem, der seinen Stand nie hinterfragt und der nie auch nur geahnt hat, dass er liebte.

Zum Literaturnobelpreis 2017 jetzt als bibliophlie Sonderausgabe.
 
Autorenportrait

Kazuo Ishiguro, geb. 1954 in Nagasaki, kam 1960 nach London, wo er Englisch und Philosophie studierte. 1995 wurde ihm der Cheltenham Prize verliehen und 2006 der Belletristikpreis der 'Zeit'. Kazuo Ishiguros Werk wurde bisher in 28 Sprachen übersetzt. Der Autor lebt mit Frau und Kind in London. 2006 erhält er den Corine-Preis. 2017 wird ihm der Literaturnobelpreis verliehen.

Unsere Buchempfehlung im November

 


 

Janesch, Sabrina :   Die goldene Stadt .   
Roman .   2017 .   Sprache: Deutsch.  528 S.    
978-3-87134-838-9    
 - Rowohlt, Berlin -     KNV U                   6-Sterne 
GEB        22.95 EUR       

Zusatztext

"Makellos geschrieben, fesselnde Figuren, Reichtum, wohin man sieht - plastisch, farbig und unvergesslich." Sten Nadolny über "Die goldene Stadt"

"Sabrina Janesch hat einen großen Abenteuerroman geschrieben, phantastisch anmutend und doch historisch wahr - eine Hommage an die Grenzenlosigkeit der menschlichen Neugier." Alberto Manguel über "Die goldene Stadt"

Peru, 1887. Das ganze Land redet nur von einem Mann - und seiner großen Entdeckung: Augusto Berns will die verlorene Stadt der Inka gefunden haben. Das Medienecho reicht von Lima bis London und New York. Doch wer ist der Mann, der vielleicht El Dorado entdeckt hat? Alles beginnt mit einem Jungen, der am Rhein Gold wäscht und sich in erträumten Welten verliert, der später in Berlin den glühend verehrten Alexander von Humboldt befragt, um bald darauf einen Entschluss zu fassen: Er, Berns, will die goldene Stadt finden. Berns wagt die Überfahrt nach Peru, wo er eher zufällig zum Helden im Spanisch-Südamerikanischen Krieg wird, dann als Ingenieur der Eisenbahn Mittel für seine Expedition sammelt. Mit dem Amerikaner Harry Singer besteigt er die Höhen der Anden und schlägt sich durch tiefsten Dschungel - um schließlich an einen Ort zu gelangen, der phantastischer ist als alles, was er sich je vorgestellt hat.
Erst seit kurzem weiß man, dass das sagenumwobene Machu Picchu in Peru von einem Deutschen entdeckt wurde. Sabrina Janesch hat sich auf die Spuren des vergessenen Entdeckers begeben und erzählt seine aufregende Geschichte. Ein Roman von großer literarischer Kraft, der uns in eine exotische Welt eintauchen lässt - und zeigt, was es bedeutet, für einen Traum zu leben.
Rezension

Die verblüffende Geschichte des Entdeckers von Machu Picchu ... Man erliegt bei der Lektüre mitunter einer ähnlichen Faszination, wie sie diesen späten Nachfahren getrieben haben muss. Frankfurter Allgemeine Zeitung
Autorenportrait

Sabrina Janesch studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim sowie Polonistik in Krakau. Sie ist u.a. Gewinnerin des O-Ton-Literaturwettbewerbes des NDR, Stipendiatin des Schriftstellerhauses Stuttgart und des LCB. Als erste Stadtschreiberin von Danzig erntete sie viel Medienaufmerksamkeit. 2011 war sie Stipendiatin im Ledig House/New York.
 
 
 

Lesung.net

Das Onlineportal Lesungen.net
präsentiert Audioaufnahmen
von Schriftstellern aus dem
Tonarchiv des Literarischen
Colloquiums Berlin (LCB). 
Das LCB bietet über dieses
Online-Portal historische  und
aktuelle Veranstaltungen  seines
Tonarchivs zum kostenfreien
Nachhören und Download an.
Das Tonarchiv reicht bis in die
60er Jahre zurück.
www.lcb.de




FooterPaymentDisplay
Sicher & bequem bezahlen :
paypal
Gerne sind wir für Sie da:

November

 

Man ist neugierig,

die Stellen im Buche zu lesen,

die ein andrer unterstrichen hat.

Jean Paul

 

 

 

 

 

 

 

Buchhandlung Lesezeichen
Inh. Ilona Lang
Hohenzollernplatz 7
14129 Berlin

Tel. 030 803 66 61
E-Mail: buch.lesezeichen@gmx.de
www.buch-lesezeichen.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9 - 18 Uhr
Samstag 9 - 13 Uhr